Menü
Suche

Ökonomie

... durch hohe Qualität sowie langfristig orientiertes Denken und Handeln

Langfristig orientiertes Denken und Handeln, ein gewissenhafter Umgang mit den Sendungen und Daten unserer Kunden sowie ein hohes Qualitätsbewusstsein bilden die Basis für ein nachhaltiges Wirtschaften in jedem der CargoLine-Partnerunternehmen. Dazu gehört auch der Einsatz von Lean-Management-Methoden, um Verschwendung zu vermeiden. Standortübergreifend haben wir zudem 2008 ein Risiko- und 2012 ein Informationssicherheits-Management eingeführt.

Das Risiko-Management versetzt uns in die Lage, frühzeitig Handlungsbedarf bei unseren Partnern zu erkennen. In einem solchen Fall können wir vorsorglich Unterstützung anbieten und dafür sorgen, dass unser Netzwerk zu jedem Zeitpunkt reibungslos funktioniert.

Zum dauerhaften Schutz aller Daten und zur Gewährleistung des optimalen Sendungsablaufs haben die CargoLine-Partnerunternehmen zudem umfassende und einheitliche Informationssicherheits-Maßnahmen im Einklang mit ISO/IEC 27001 implementiert. Dazu investierten sie in den vergangenen Jahren deutlich in bauliche Vorkehrungen sowie in ihre IT. Notfallszenarien ergänzen die konkreten Maßnahmen.

Selbstverständlich sind alle CargoLiner auch nach DIN EN ISO 9001 inkl. HACCP-Konzept und Kontraktlogistik bzw. nach DIN EN 14001 qualitäts- und umweltzertifiziert sowie Mitglied von s.a.f.e. Viele Partnerunternehmen sind zudem als Bekannter Versender (AEO) anerkannt und verfügen über branchenspezifische Zertifikate für Transport und Kontraktlogistik. Dies macht uns als Dienstleister attraktiv und sorgt für die Erhaltung und den Ausbau von Arbeitsplätzen.