Das große Plus

Zahlreiche Online-Shops erzielen heute Millionenumsätze mit dem Versand aller erdenklichen Waren. Voraussetzungen für einen erfolgreichen E-Commerce sind allerdings die gekonnte Logistik, eine perfekte Transportabwicklung und ein verlässlicher Service. Ganz vorn dabei ist der CargoLiner Wackler aus Göppingen mit seinem Partner elektro-plus.

 

Mit einem guten Logistik-Partner macht Online-Shopping richtig Spaß. Foto: goodluz/Fotolia.com

Online shoppen ist einfach, schnell und komfortabel. Nichts muss man selbst abholen und schleppen. Die Preise lassen sich leicht vergleichen und sind meist sogar günstiger als beim stationären Handel. Kein Wunder, dass Verkaufsshops und Vergleichsportale wie Pilze aus dem Boden schießen und immer mehr Menschen das verlockende Angebot nutzen: 2012 gab es bereits knapp 40 Millionen Online-Käufe in Deutschland. Nahezu 70 Prozent der Internetnutzer machen mehr oder weniger regelmäßig davon Gebrauch. Gleichzeitig sind auch die Umsätze im E-Commerce in den letzten zehn Jahren enorm gestiegen: Lagen sie im Jahr 2000 bei 2,5 Milliarden Euro, erwirtschaftete der Handel im Internet 2012 bereits fast 35 Milliarden Euro, Tendenz stark steigend. Für 2013 geht man von knapp 45 Milliarden Euro aus. Neben dem Vorteil, dass sie keinen physischen Verkaufsraum brauchen, benötigen Online-Shops häufig auch weniger Lagerraum, da sie eine Lieferung öfter direkt vom Hersteller oder Großhändler veranlassen beziehungsweise die Waren je nach Bedarf beziehen können. Eingesparte Kosten in der klassischen Verkaufskette können dann an den Verbraucher weitergegeben werden. So schön, so gut: Aber die georderten Produkte müssen häufig auch zwischengelagert werden und schnell und heil beim Kunden ankommen. Dabei gilt es reale räumliche Distanzen zu überwinden, und das erfordert entsprechende Logistikkapazitäten.

Noch am Anfang des Booms

Klima- und Küchengeräte, Luftbefeuchter, Laubbläser und selbst Saunen und Pools bestellen Kunden beim Online-Shop www.elektro-plus.de mit Sitz im schwäbischen Nördlingen. Die mittelständische Firma von Gründer und Geschäftsführer Wolfgang Uhl gibt es seit 2004, sie hat sich auf den Internethandel mit Elektro-, Haushalts- und Gartengeräten spezialisiert. Das personell mit neun Mitarbeitern kleine Unternehmen ist in der virtuellen Branche hingegen ein Riese: Mit anderthalb Millionen Euro Umsatz gestartet, werden heute bereits 14 Millionen Euro bewegt. Und ein Ende der Erfolgsgeschichte scheint nicht absehbar: „Wir stehen noch am Anfang der Internetshop-Welt. In fünf Jahren werden noch mehr Menschen im World Wide Web einkaufen, auch Lebensmittel“, meint Uhl, der zuvor Vertriebsleiter bei Kärcher war. Angeregt durch seine Töchter hatte er „nur mal zum Test“ sechs Hochdruckreiniger bei eBay eingestellt und war verblüfft über den prompten Erfolg: „Die waren in nur drei Tagen weg – ganz ohne Außendienst“, erinnert er sich. Danach war ihm klar, wohin die Reise gehen würde. 2004 gründete er zusammen mit seinem jetzigen Schwiegersohn Martin Graf die GmbH, seitdem widmet er sich ganz dem Internethandel. Zunächst lagerte er die Waren in einer Halle zwischen, die aber bald zu klein war, da auch vermehrt Großgeräte geordert wurden. Neben Paketen musste auch Stückgut versandt werden. So kam der Shop mit seiner logistischen Abwicklung zum CargoLine-Partner Wackler, Göppingen und zog gleich komplett mit dem gesamten Lagerbestand in dessen Hochregallager und Kommissionierhalle am Wackler-Logistikstandort in Uhingen ein.

Logistische Lösungen ohne Grenzen

Für die Shoptechnik, die Warenauswahl, den Einkauf, den Betrieb des Shops, die Preisgestaltung und die Werbung zeichnet nach wie vor elektro-plus verantwortlich. Wackler betreibt das Logistikcenter für elektro-plus und ist für die gesamte Lieferabwicklung und den Kundenservice zuständig. Auch die Kundenreklamationen und Retouren kommen direkt bei Wackler an. Hier wird geprüft und entschieden, ob die Geräte weiterhin als A-Artikel gelten können, zu B-Ware werden oder ein technischer Defekt vorliegt. „Auch die teilweise erforderliche Reinigung und Überprüfung von Gerätefunktionen erledigen wir“, erklärt Volker Brucker. Der Bereichsleiter Logistik ist bei der Spedition Wackler für die Betreuung und Zusammenarbeit mit elektro-plus verantwortlich und war von Anfang an dabei. Der Kundenservice geht so weit, dass selbst speziellste Fragen direkt beantwortet werden: „Ein Kunde fragte einmal an, welche Farbe der Pulverlöffel einer Espressomaschine habe“, erzählt Brucker. „Folglich ging einer unserer Mitarbeiter ins Lager, machte die Packung auf und schaute einfach nach.“

Seit Neuestem führt selbst die Kunden-Hotline nicht mehr zu elektro-plus, sondern direkt zu Wackler. Das Geschäftsfeld expandiert stetig und die Zusammenarbeit ist so erfolgreich, dass sich die Spedition unter ihrem Motto „Logistik ohne Grenzen“ zu einem innovativen Schritt entschied: Sie beteiligte sich im letzten Jahr zu 51 Prozent am Online-Shop. Wackler sieht darin die Chance, seinen Kunden den Verkauf ihrer Waren schnell und problemlos über einen Shop anbieten zu können. Weiter bietet Wackler in Zusammenarbeit mit elektro-plus nun individuelle Lösungen und Mietshops an. In vielen Gesprächen mit Firmen wurde ersichtlich, dass sie vermehrt auf Internetvertrieb im B2C-, aber auch im B2B-Bereich setzen, aber dass sie das Know-how für die Shopabwicklung nicht in ihren Unternehmen haben. Elektro-plus sieht durch den Zusammenschluss mit Wackler auch die Möglichkeit, neue zufriedene Konsumenten aus dem Kundenkreis von Wackler zu gewinnen. Somit wurde eine klassische Win-win-Situation geschaffen.

Das „zweite Herz“ Logistik

„Ganz entscheidend und überlebenswichtig für einen guten Online-Shop ist, dass die Ware schnell und unproblematisch zum Kunden kommt und der Service stimmt. Eine umfassende Logistik ist neben einer hochwertigen Produktauswahl unser zweites Herz“, erklärt Wolfgang Uhl. Dank Wackler liegt man nun ganz vorn und kann weiter expandieren. So gibt es neben elektro-plus.de jetzt auch die Themenshops garten-plus.de und fitness-plus.de, weitere sind bereits in der Planung. Der Online-Shop ist kein Schnäppchenmarkt, sondern vertreibt hauptsächlich Markenprodukte und richtet sich an Käufer höherwertiger Waren. Und die sind voll und ganz zufrieden, wie die überdurchschnittlich guten Bewertungen auf Portalen wie idealo.de oder eBay zeigen. „Unsere partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Wackler ist hervorragend, und wir sprechen die gleiche Sprache“, sagt Uhl. „Da haben sich die richtigen getroffen“, meint auch Brucker. Im Businessplan 2014 haben sich Wackler und elektro-plus dann auch vorgenommen, den Umsatz um mindestens zehn Prozent im Bereich des neuen Geschäftsfelds E-Commerce zu steigern. „Zusammen mit unseren sonstigen Leistungen im Bereich Kontraktlogistik und den damit einhergehenden Transporten sprechen wir dann von einem beträchtlichen Anteil am Gesamtumsatz in der Logistik bei Wackler“, sagt Brucker. Und das Erfolgsmodell Online-Shop kann auch von anderen CargoLine-Partnern betrieben werden. Volker Brucker ist da ganz offen: „Wir stehen jedem vertrauensvoll zur Seite, vermitteln Know-how und beraten bei den Vertragsverhandlungen oder der Suche nach einem passenden Shop.“

elektro-plus

Der Online-Shop mit Sitz im schwäbischen Nördlingen wurde im Jahr 2004 gegründet und beschäftigt neun Mitarbeiter. Bei einem Jahresumsatz von rund 14 Millionen Euro werden täglich 400 bis 500 Lieferungen auf den Weg zum Kunden gebracht. Das Unternehmen ist bislang einziger zertifizierter WMF-Online-Shop in Deutschland. www.elektro-plus.de

Wackler Spedition & Logistik

Das Traditionsunternehmen blickt auf eine 160-jährige Firmengeschichte zurück. An den Standorten in Göppingen und Wilsdruff sind rund 700 Mitarbeiter beschäftigt. Auf einer Gesamt-Umschlagfläche von 14.200 Quadratmetern werden täglich über 4.100 Sendungen bewegt und 104 Linienverkehre abgewickelt. Neben den Transportdienstleistungen bietet das Unternehmen alle Formen der Value-Added Services, der E-Commerce-Logistik und der Logistikberatung. Kürzlich errang Wackler Göppingen zum dritten Mal in Folge den Titel „CargoLine-Partner des Jahres“. www.wackler.de