Menü
Suche

Berufsanfänger

Wie kommt eigentlich Tee von der Plantage in den Supermarkt? Wer sorgt dafür, dass Bauteile, die ein Automobilkonzern für die Fertigung benötigt, zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind? Warum ist das Lieblings-Duschgel in der Drogerie immer vorrätig?

Hinter vielen Selbstverständlichkeiten, die unser Leben so angenehm machen, steckt eine ausgeklügelte Logistik, die viele spannende und zukunftsträchtige Ausbildungsberufe bietet. Über alle drei Lehrjahre hinweg bilden die 48 CargoLine-Partner deutschlandweit derzeit 862 jungen Frauen und Männer unter anderem zur/zum Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung, Fachkraft für Lagerlogistik, Berufskraftfahrer/in oder Fachinformatiker aus. Diese Anzahl entspricht 11,8 Prozent der Belegschaft.

Für rund 180 Auszubildende, die zum Ende des Schuljahres 2017/2018 ihre Lehre abschlossen, begann derweil ein neuer Lebensabschnitt innerhalb der Kooperation: Sie unterstützen nun die Fachabteilungen als reguläre Arbeitskräfte. Die Übernahme entspricht dem Credo der Kooperation, die unter „Nachhaltigkeit“ auch die langfristige Mitarbeiterbindung versteht. Dies erreichen die Partnerbetriebe unter anderem durch die kontinuierliche Weiterbildung in Form von Präsenz- und E-Learning-Seminaren sowie flexible Arbeitszeitmodelle.

Die meisten CargoLine-Partner bieten in Kooperation mit Hochschulen übrigens auch Duale Studiengänge an.

Bewerbungen nehmen die CargoLine-Partner jederzeit gern entgegen.